Center for Computational Biology spacer
banner


home
projects
people
address
research
publications
teaching
Studying Bioinformatics in Saarbrücken
news
funding
resources
service
software links


Spezialvorlesung Bioinformatik:
Modern Methods in Drug Discovery

Winter Semester 05/06


Lecturer: Dr. Michael Hutter

Tutor: Dr. Michael Hutter

Lecture: Monday, 11:15 am - 12:45 pm, building E 1 3 (formerly 45), R 0.16

Tutorial: Wednesday, 9:15 am - 10:45 am, CIP Pool Bioinformatik, R. 104, every second week

Hinweis: Diese Vorlesung ist als Spezialvorlesung der Bioinformatik anrechenbar

Note: Although the lecture itself will be presented in German, the assignements and the final exam will be available in English too.

Voraussetzungen:

  1. Grundkenntnisse der organischen Chemie und Genetik
  1. Stoffgebiete der Vorlesungen:
    Bioinformatik I + II
    Computational Chemistry
    Softwarewerkzeuge der Bioinformatik

    Die Hörerzahl ist aufgrund des beschränkten Kapazität des Übungsraumes
    auf ca. 20 Teilnehmer limitiert.

Anmeldung:
Per E-mail ab Anfang Oktober mit Namen und Matrikelnr.
an:  Kerstin Gronow-Pudelek

Berücksichtigt werden vorrangig Studierende die folgende
Lehranstaltungen bereits erfolgreich besucht haben:
Bioinformatik I
Bioinformatik II
Computational Chemistry I
Softwarewerkzeuge der Bioinformatik

Studierende in Masterstudiengängen die ihren Bachelorabschluß an einer
anderen Hochschule oder Universität erhalten haben, können bei erfolgtem
Nachweis gleichwertiger Studienleistungen ebenfalls berücksichtigt werden.

Inhalte: Der Schwerpunkt der Vorlesung liegt in der computergestützten Voraussage von geeigneten pharmazeutischen Wirkstoffen und der Suche nach neuen potentiellen Targets im menschlichen Genom. Dies umfasst folgende Themengebiete:

  • Molekulare Ursachen typischer Krankheiten und Wirkungsweise von
  • Medikamenten
  • Virtuelle Substanzbibliotheken und Suchmethoden
  • In silicio eADMET-Modelle und Filter, Bioverfügbarkeit
  • Statistik und QSAR-Methoden
  • Metabolismus, Toxikologie und Nebenwirkungen unter Berücksichtigung von
  • Biomarkern
  • Polymorphismus und sukzeptible Gene
  • Identifizierung orthologer Gene zur Ableitung neuer Targets und
  • Modellorganismen
  • Aktuelle Trends und Strategien im Wirkstoffdesign
  • Schein / Certification: 50% der erreichbaren Punkte aus den Übungen sind Voraussetzung zur Zulassung zur Klausur. Die Note basiert auf dem Ergebnis der Abschlussklausur.

    Voraussetzungen zur Teilnahme an der Abschlussklausur: Erreichen von mindestens der Hälfte der Punkte aus den Übungsaufgaben.

    Klausurtermin: Monday, February 6, 11:15 am - 1:00 pm, room: E1 3, R. 0.16

    Leistungspunkte/Credits: 5 (2 V + 1 Ü)

    This course is taught in German language.
    1st Lecture: October 24 ppt pdf Assignment 1
    2nd Lecture: October 31 ppt pdf

    1st Tutorial November 2

    3rd Lecture: November 7 ppt pdf Assignment 2

    no Lecture: November 14 !

    4th Lecture: November 21 ppt pdf Assignment 3

    2nd Tutorial November 23

    5th Lecture: November 28 ppt pdf

    6th Lecture: December 5 ppt pdf Assignment 4

    3rd Tutorial December 7

    7th Lecture: December 12 ppt pdf

    8th Lecture: December 19 ppt pdf Assignment 5

    9th Lecture: January 9 ppt pdf

    4th Tutorial January 11

    10th Lecture: January 16 ppt pdf NEU: Assignment 6

    11th Lecture: January 23 ppt pdf

    5th Tutorial January 25 ppt ppt
    12th Lecture: January 30 ppt pdf

    Final Exam: February 6